16 Tablets im Test der COMPUTER BILD

von Sonntag, 25. Oktober 2015Hardware

Es ist weniger als sechs Jahre her, seit Steve Jobs das erste iPad der Öffentlichkeit präsentierte. Bereits wenige Monate nach der Präsentation hatten andere Hardwarehersteller eigene Tablets vorzuweisen, doch zu Beginn des Tablet-Hypes waren die wenigsten davon brauchbare Alternativen zum Apple-Tablet.

Das hat sich inzwischen geändert, neben unzähligen Android-Tablets haben Verbraucher eine große Auswahl an Windows-Tablets. Viele Geräte sind inzwischen richtig gut, kosten aber trotzdem viel weniger als ein iPad. Käufer sollten zuerst ihre eigenen Anforderungen an ihr neues Tablet kennen, bevor sie eine Entscheidung fällen. Tablet-Computer sind extrem vielseitig einsetzbar. Für manchen sind sie in erster Linie eine Alternative zu E-Book-Readern oder Geräte, um bequem Blogs und Online-Magazine zu lesen. Wer mit seinem neuen Tablet vor allem grafisch anspruchsvolle Games spielen möchte, hat wiederum andere Anforderungen. Das eine beste Tablet für alle gibt es nicht.

So individuell die Anforderungen sind, unabhängige Tests können sehr dabei helfen, ein passendes Gerät zu wählen. Einen Vergleichstest mit 16 unterschiedlichen Geräten hat gerade die Redaktion der COMPUTER BILD für die aktuelle Ausgabe des Magazins durchgeführt.

Das iPad Air 2 war das schnellste Tablet im Test. Bei der längsten Akkulaufzeit hingegen ist das Huawei MediaPad X2 Spitzenreiter. Bild: "obs/COMPUTER BILD"

Das iPad Air 2 war das schnellste Tablet im Test. Bei der längsten Akkulaufzeit hingegen ist das Huawei MediaPad X2 Spitzenreiter. Bild: „obs/COMPUTER BILD“

Über die Ergebnisse des Tests erfahren wir aus der Pressemitteilung:

>>Amazon, Samsung, Apple und Co. bieten mittlerweile eine große Anzahl an Tablets an. Bei so unterschiedlichen Preisen, Größen und Ausstattungen eine Kaufentscheidung zu treffen, ist so schwierig wie nie zuvor. COMPUTER BILD hat deshalb in ihrer aktuellen Ausgabe 23/2015 (EVT: 24.10.2015) 16 Tablets getestet: so umfassend wie noch nie und angepasst an modernste Ansprüche. Insgesamt standen acht Modelle mit Displays zwischen 7 und 8 Zoll sowie acht weitere Tablets mit 10-Zoll-Bildschirmen auf dem Prüfstand. Die Preisspanne der Tablets reichte von 60 bis 720 Euro. „Bei den kleinen Tablets ist das iPad mini 4 und bei den größeren Geräten das iPad Air 2 das Maß aller Dinge: Verarbeitung, Bedienung und Ausstattung sind einfach top“, so COMPUTER BILD-Redakteur Ingolf Leschke.

In der Kategorie „Display“ konnten Huawei, Sony und Samsung mit dem MediaPad X2 7.0, Xperia Z4 und den beiden Galaxy Tab S2 punkten: Die Wiedergabe ist gestochen scharf und auch die Farbdarstellung überzeugt. Allerdings: Keiner der Testkandidaten kam an die Bildschirmqualität der Apple-Geräte heran.

COMPUTER BILD testete außerdem, wie gut Hardware und Betriebssystem der Geräte aufeinander abgestimmt sind. Da bei den iPads Hardware und Software aus einer Hand kommen, gibt es keine Probleme bei der Bedienung. Auch Google hat sein Android-Betriebssystem stark verbessert. Microsoft will mit Windows 10 auf dem Tablet-Markt Fuß fassen: Im Test erwies sich das Surface 3 als guter Allrounder.

Alle Testergebnisse zu den Tablets lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 23/2015 von COMPUTER BILD, die ab 24. Oktober 2015 im Zeitschriftenhandel erhältlich ist. COMPUTER BILD im Internet: www.computerbild.de<<

Autor Oliver Springer

...kommt bald!

Weitere Beiträge von Oliver Springer

Schreib einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen