Im Test: Portable QR-Code Generator

von Sonntag, 24. Juli 2016Software

Der „Portable QR-Code Generator“ dient zur Erstellung von QR-Codes für E-Mails, Flyer, URLs, vCards, Plakate, Geo-Koordinaten und beispielsweise für den unkomplizierten Zugang zu WLAN-Hotspots. Unterstützt werden die Betriebssysteme Microsoft Windows XP, Vista, 7, 8, 10, Linux und Mac OS X. Wichtig: Es handelt such um eine Java-App; Java muss also installiert sein. Eine Installation des Portable QR-Code Generator ist nicht erforderlich.

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Die App wurde von Stefan Ganzer entwickelt und verfügt über eine deutschsprachige, benutzerfreundliche Oberfläche, auf der man sich als Nutzer gleich zurechtfindet. Die Generierung eines QR-Codes dauert nur ein paar Sekunden und erfordert wenige Eingaben.

Benutzeroberfläche und Test

Die Benutzeroberfläche besteht aus einem Hauptfenster und einem Extra-Fenster, wo der erzeugte QR-Code angezeigt wird. Im Header stehen die Menüpunkte „Datei“, „Bearbeiten“, „Fenster“ und „Hilfe“. Eine Zeile darunter befindet sich das QR-Code-Menü für Drahtlosnetzwerke, Text, URL, E-Mail, vCard-Import, vCard v4 und Geo-URL.

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Als Beispiel geben wir im Menüpunkt „Text“ den Satz „Hallo Welt“ ein, worauf im Extra-Fenster der QR-Code erscheint. Die Größe ist zwischen „Feste Größe“, „Optimale Größe“ und „Modulgröße“ einstellbar. Die Zeichenkodierung, Fehlerkorrektur und Modulgröße (Pixel) kann vom User festgelegt werden. Bei einer URL wird die Webadresse in einen QR-Code umgewandelt, genauso verhält es sich bei E-Mails, vCards und allen anderen Optionen, die zur Auswahl stehen. Bei Geo-URLs lassen sich Ortsmarken aus einer KML/KMZ-Datei und Google Earth-Ortsmarken aus der Zwischenablage in den Portable QR-Code Generator importieren. Der Aufbau der Java-App ist einfach und selbst für Laien ohne lange Einarbeitung in die Bedienung verständlich.

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Erzeugte QR-Codes gescannt und getestet

Wir haben QR-Codes für URL, E-Mail-Adresse und Text getestet. In allen drei Fällen erkannte die QR-Code-Scanner App unseres für den Test verwendeten Android Smartphones LG G2 die Codes richtig und wir wurden auf die hinterlegte Webseite geleitet, korrekte Mailadresse und Text wurden angezeigt. Die QR-Codes wurden von uns im Test anschließend mit dem QR Code Reader (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qrcodereader) der Firma Scan Barcode Pro eingescannt.

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Fazit zum Test des Portable QR-Code Generators

Wir können den Portable QR-Code Generator empfehlen, weil er einfach zu bedienen ist und die erzeugten QR-Codes von einer QR-Code Scanner-App richtig erkannt werden. Man macht sich hierbei auch nicht von einem externen Dienst abhängig, bei dem man nicht weiß, ob und wie er nächstes Jahr funktioniert. Im Internet steht das Programm unter http://www.heise.de/download/portable-qr-code-generator-1185046.html als kostenloser Download zur Verfügung.

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Portable QR-Code Generator | Screenshot: Redaktion

Schreib einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen